Handelsherr und Kiepenkerl

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
PublikationenSpielhilfen (DSA4)

Regelerweiterungen - Rote Reihe:
R1 Aventurisches Arsenal
R2 Stäbe, Ringe, Dschinnenlampen
R3 Zoo-Botanica Aventurica • R4 Wege des Meisters


Themenbände - Blaue Reihe:
Q1 Ritterburgen und Spelunken • Q2 Efferds Wogen
Q3 Patrizier & Diebesbanden • Q4 Handelsherr & Kiepenkerl
Q5 Katakomben und Kavernen • Q11 Klingentänzer

Magierakademienspielhilfen:
Q6 Hallen arkaner Macht • Q7 Horte magischen Wissens
Q10 Stätten okkulter Geheimnisse

Aventurische Organisationen:
Q8 Verschworene Gemeinschaften
Q9 Auf gemeinsamen Pfaden • Q12 Orden und Bündnisse


Ingame-Reihe:
Tractatus contra DaemonesVon Toten und Untoten
Elementare Gewalten


Vademecum-Reihe:
PraiosRondraEfferdTraviaBoronHesinde
FirunTsaPhexPeraineIngerimmRahja


Setting-Boxen:
Die Dunklen ZeitenGareth - Kaiserstadt des Mittelreichs


Purpur-Reihe:
Krieger, Krämer & KultistenGranden, Gaukler & Gelehrte
Söldner, Skalden, Steppenelfen


Weitere Spielhilfen:
Vater der FlutenKartenglück und Schicksalszeichen
Culinaria AventuricaHistoria Aventurica


→ zur Halbgötter-Vademecum-Reihe

[?] Q04 " Q4 Handelsherr und Kiepenkerl
Handelsherr und Kiepenkerl.jpg
Themenband (Hardcover)
Thema Handel und Handwerk
Derisches Datum Datumsangabe fehlt
(vgl. Datierungshinweise)
Regelsystem
Seitenzahl 160 (Erstauflage)
Unterseiten
Inhaltsverzeichnis Offizielles Inhaltsverzeichnis
Index Automatischer Index
Errata Inoffizielle Errata
Widersprüchliches Ungeklärte Widersprüche
Mitwirkende
Bandredaktion Jörg Raddatz, Heike Kamaris
Cover Alan Lathwell
Auflagen
Erscheinungs­datum 2009/10/22 " 22. Oktober 2009
(PDF seit 18. Januar 2013)
Preis 28 € (Erstauflage)

14 € (PDF)
Preis pro Seite 17.5 Cent (Erstauflage)
Erschienen bei Ulisses
ISBN ISBN 978-3-940424-62-4
Erhältlich bei ISBN-Suche
Buchhandel.de
Buchkatalog.de
F-Shop
Download PDF-Shop (PDFISBN)
Links
Bewertung per Abstimmung dsa-Forum
Rezensionen Nandurion (1/9)
Nandurion (3/9)
Durchgeblättert
Aktion Abenteuer
Weitere Informationen Ulisses-Produktseite, Leseproben
Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH

Klappentext

Der Handel in Aventurien bewegt unglaubliche Reichtümer, befördert kostbare Gewürze aus dem tiefen Süden, edle Pelze aus dem hohen Norden und fremdartiges Zauberwerk aus dem fernen Güldenland in die Paläste und Städte des Kaiserreichs. Doch ebenso versorgen unverzagte Hausierer die Bauern mit den Handwerkserzeugnissen der nächstgelegenen Stadt und ziehen dafür durch Wälder voller Wegelagerer und wilder Tiere. Noch tiefer in der Wildnis liefern sich scheinbar barbarische Tauschhändler einen wortreichen Wettkampf um Geschenke und Gegengeschenke. Hehler handeln mit Diebesgut, ohne viele Fragen zu stellen, während zur gleichen Zeit mächtige Frauen und Männer der Kaufherrengilde über die Bewilligung von Darlehen verhandeln, die den Wert mancher Baronie übersteigen.

Dieser Band behandelt eine Vielzahl von Themen rund um den Handel in Aventurien:

  • Münzen und Währungen der aventurischen Mächte wie auch die Geschäfte der Geldwechsler, Pfandleiher und Bankhäuser
  • die weitreichenden Handelsnetze der Großhändler und ihrer Gilden
  • die allgegenwärtigen Krämer und Kleinhändler und ihre Rivalität zu den Handwerkern
  • Geschäfte der Hausierer und das ihnen entgegengebrachte Misstrauen
  • heimliche Kniffe der Hehler im Umgang mit "Heißer Ware"
  • verschiedene Wege- und Torzölle des Kontinentes und wie Schmuggler sie umgehen
  • weitreichende Handelsfahrten und turbulente Warenmessen
  • Geheimnisse und Kostbarkeiten des Güldenlandhandels
  • einige für das Händler- und Heldenleben interessante Gebäude

Dazu bietet dieses Buch die ausführlichste Beschreibung aventurischer Handelswaren, die je veröffentlicht wurden.

Klappentext von Handelsherr und Kiepenkerl; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen

Mitwirkende

Liste bearbeiten

Autoren
Jörg Raddatz, Heike Kamaris, Tina Hagner, Anton Weste
Mitarbeiter
Frederick Hemberger, Frank Wilco Bartels, Tilman Hakenberg, Alex Spohr
Lektorat
Jörg Hübner, Thomas Römer
Gesamtredaktion
Thomas Römer
Umschlaggestaltung, graphische Konzeption & Satz
Ralf Berszuck
Innenillustrationen & Karten
Zoltán Boros, Gábor Szikszai, Caryad, Ruud van Giffen, Don-Oliver Matthies, Eva Dünzinger, Horus, Ina Kramer, Björn Lensig, Melanie Maier, Florian Stitz, Sabine Weiss, Eva Zimmermann
Coverbild
Alan Lathwell

Kritik

Bewertung abgebenKommentar schreibenRezension schreiben

Bewertung

Themenband: Handelsherr und Kiepenkerl (Rangliste)
Note Bewertung durch Unterschrift (Anleitung)
sehr gut  (1)  Amirjian
gut  (2)
zufriedenstellend  (3) De Roit, Josold, Gralkor, Wulf
geht so  (4) Feyamius, Derograph, Marwan, Domino
schlecht  (5) Minual, BB
Durchschnitt 3.5
Median 4
Stimmen 11

Kommentare

  • Hier könnte Dein Kommentar stehen.

Rezensionen

Suche:          
Projekt Publikationen.svg Achtung: Rezensionen enthalten oft Spoiler Projekt Publikationen.svg
Rezension vorhanden:
Rezension von Marc Völker, 2010

Handelsherr und Kiepenkerl hat sich dem großen Themengebiet des aventurischen Handels verschrieben. Nachdem das Thema bereits in mehreren Publikationen - zum Beispiel im Aventurischen Arsenal (2003) oder im DSA-Meisterschirm (2008) - angerissen wurde, soll es hier nun vollumfänglich aufgearbeitet werden.

Nach allgemeinen Informationen zu Handel und Waren in Aventurien befasst sich der erste große Teil der Spielhilfe mit den verschiedenen Ausprägungen des aventurischen Wirtschaftswesens. Hier werden auf knapp 80 Seiten Themen wie "Geld und Kreditgeschäfte", "Handelsgesellschaften", "Schmuggel" usw. näher beleuchtet. Die zweite Hälfte der Spielhilfe befasst sich auf 86 Seiten mit allerlei aventurischen Handelswaren. Von Rohstoffen wie Getreide und Bodenschätze über Tiere bis hin zu Handwerksgütern finden sich hier die Beschreibungen unzähliger Waren, mit denen sich mehr oder weniger gut Handel treiben lässt. Abgeschlossen wird die Spielhilfe durch Anhänge, die Handelsregeln, eine Handelskarte sowie den obligatorischen Index enthalten.

Dem behandelten Themenkomplex eilte bereits der Ruf voraus, ziemlich theoretisch zu sein. Dementsprechend liest sich nun auch diese Spielhilfe. Die Informationen sind äußerst informativ und zuweilen geradezu detailverliebt. Dadurch sind die Texte leider auch extrem trocken, und man muss leider festhalten, dass viele der Themen und insbesondere der Details für das Rollenspiel wohl keinen Nutzen haben werden. Die wenigen Themen, die eine echte Bereicherung fürs Rollenspiel dargestellt hätten (zum Beispiel der Güldenlandhandel), werden nur rudimentär angeschnitten. Auf Grund all dieser Umstände ist die Motivation zum Lesen nicht sonderlich hoch. Spannung oder gar Euphorie und Enthusiasmus kommen beim Lesen leider nur sehr selten auf.

Sehr negativ ist bei mir die Aufstellung aventurischer Handelswaren angekommen, da diese unglaublich unpräzise ist. War man aus bisherigen Quellenbüchern detaillierte Übersichten von Waren und Gegenständen des täglichen Gebrauches gewohnt, finden sich die Gegenstände hier nur noch unter Oberbegriffen zusammengefasst (zum Beispiel früher Pergament, Papier, Gänsekiele, Kohlestifte, etc; jetzt "Schreibausrüstung"). Meines Erachtens ist diese Aufstellung und damit der zumindest für mich wichtigste Teil des Bandes faktisch unbrauchbar. Jetzt mag man argumentieren, dass derartige Details nicht notwendig sind, da DSA ja schließlich keine Wirtschaftssimulation darstellt. Dem möchte ich zunächst entgegen, dass Handelsherr und Kiepenkerl eben gerade hauptsächlich jene Zielgruppe anspricht, die zumindest eine Tendenz Richtung Wirtschaftssimulation hat. Außerdem wäre hier problemlos ein Königsweg machbar gewesen, indem man die Oberbegriffe einfach aufgeschlüsselt hätte, so dass jede Rollenspielgruppe die freie Auswahl zwischen Oberbegriff und Einzelaufstellung gehabt hätte. Hinzu kommt, dass die Auflistung meiner Meinung nach in vielerlei Hinsicht unvollständig ist. Als Ersatz für die Übersichten der Gebrauchsgegenstände aus den Vorgängerpublikationen ist der Band daher ungeeignet.

Und so fragt man sich bald nach der Existenzberechtigung dieser Spielhilfe. Mir fehlt es hier an praktischen Anwendungen. Die gewöhnliche Rollenspielgruppe wird für das Thema kaum genug Interesse aufbringen, um sich für Handelsherr und Kiepenkerl zu motivieren. Als Handelskatalog eignet sich das Buch, wie bereits festgestellt, ebenfalls nicht. Somit bleiben die wenigen Spieler von Handelscharakteren, die das Buch zur Hintergrundrecherche nutzen, sowie wenige Gruppen mit einem Hang zur Wirtschaftssimulation. Damit aber ist dem Band ein Dasein als Nischenprodukt vorherbestimmt.

Aufmachung:
Handelsherr und Kiepenkerl wurde im gewohnten Layoutkonzept der "Blauen Reihe" kreiert, das in der Form auch in den Regionalbeschreibungen Verwendung findet. Informationen, die von den Autoren als "hervorhebenswert" angesehen wurden, sind grau hinterlegt. Die üblichen Querverweise (zum Beispiel auf Spielleiterinformationen) finden sich in in diesem Band nicht, da hier offenbar kein entsprechender Bedarf vorhanden war.

Die Illustrationen sind etwas unhomogen, jedoch fast ausnahmslos von hoher Qualität. Erstaunlicherweise wirkt der Stilmix hier kaum störend. Der Schreibstil liest sich gewohnt angenehm.

Fazit:
Handelsherr und Kiepenkerl ist leider die mit Abstand schwächste Spielhilfe, die mir seit langer Zeit untergekommen ist. Legt man zugrunde, dass der Band ursprünglich als aventurischer Handelskatalog angekündigt wurde, muss man feststellen, dass dieses Thema grundlegend und weit verfehlt wurde. Für den anderen großen Themenblock gibt es meines Erachtens wiederum schlichtweg kaum Nachfrage. Daher reicht es leider nur für 3 von 10 Punkten.




Rezension von Amirjian 2012

Die wohl ausführlichste und bestgeschriebene (weil auch einzige ^^) ausführliche Beschreibung des aventurischen Handelswesens. Sehr interessant und wunderbar ausschmückend geschrieben. Das Buch bereichert mit fast jeder Zeile das Rollenspiel, denn immerhin sind Händler neben Wirten die wohl häufigsten NSCs, die ein Held im Alltag anspricht.

Das Buch geht auf jegliche ausschließlich handelnden Professionen ein. Sowohl illegal als auch legal (wobei illegal für Spieler wohl am interessantesten ist). Man lernt etwas über die Unterwelt der Städte, über Schmuggel, Hehlerei/Pfandleiher und warum Kiepenkerle auf dem Dorf so beliebt sind und Pfeffersäcke nicht. Alle Dynamiken des Handels werden gebührend im Detail abgehandelt, ohne dabei langweilig zu werden.

Es werden wunderbar ausgeschmückte Beispiele für unterschiedliche Händlerzusammenschlüsse gegeben, wie z. B. eine Karavane, ein Wagenzug und eine Pfandleihe, die wunderbar detailreich beschrieben sind und die von lebendig anmutenden Leuten bewohnt werden.

Zu guter Letzt gibt es dann auch noch eine Beschreibung der wichtigsten gehandelten Güter, also woher die kommen, wie man die macht, wie teuer etc. Daran angeschlossen ist auch eine Liste der gebräuchlichsten Utensilien, die ein Held für seine Talente gebrauchen kann und was sie ihm regeltechnisch bringen.

Einzig ein Part für die "Opfer" des Handels (also die Käufer) hätte noch dazu gekonnt. Größter Vorteil ist aber, dass der Regelteil zum Handel sehr kompakt auf ca. 8 Seiten niedergeschrieben wurde, ohne zu dabei Fragen offen zu lassen (auch wenn man die Regeln wahrscheinlich nicht besonders häufig benutzen wird). Sehr gut gefallen mir aber die Regeln zum Feilschen, die doch recht realistisch wiedergeben, wie ein Gespräch zwischen Händler und Käufer ablaufen kann.

Das Buch setzt ganz klar auf Erhöhung der Stimmigkeit beim Rollenspiel. Es erklärt die Mechanismen hinter den Kulissen, die die Helden normalerweise nicht mitbekommen, und macht klar, dass auch Händler in Aventurien nur Menschen sind, die ihr Brot verdienen. Mir persönlich liefert es etliche Abenteuerideen, die sich aus den diversen Problemen des Handels ergeben und lässt mich als Meister die aventurische Welt besser verstehen und darstellen.

Also ganz klares Fazit: Die Lektüre lohnt sich, wenn man erreichen will, dass die Welt "natürlicher" rüberkommt. Es ist ein recht spezielles Buch, hat aber in dem Themenbereich meiner Meinung nach alles, was man wissen muss.

-- Amirjian --

Zu diesem Produkt gibt es noch keine Rezension im Wiki.

Neue Rezension verfassen