DSA-Redaktion

aus Wiki Aventurica, dem DSA-Fanprojekt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glossar zu irdischen Hintergründen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0...9

Suche:          

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Die DSA-Redaktion gibt die grobe Richtung vor, in die DSA sich entwickelt, sowohl vom Regelsystem als auch vom Spielwelt-Hintergrund her. Seit 2011 sitzt die von Ulisses festangestellte Redaktion in Waldems. Die Redakteure werden als ständige Mitarbeiter des Aventurischen Boten geführt, der jedoch eine eigene Redaktion besitzt.
Es existiert seit dem Wechsel der Myranor-Lizenz zu Ulisses auch eine separate Myranor-Redaktion unter Jörg Raddatz.

Die Redakteure schreiben an Konzepten und Publikationen, koordinieren ihre Subautoren, lektorieren, prüfen eingesandte Manuskripte und vertreten die Redaktion auf Cons.
Neben den Redakteuren schreiben auch viele weitere DSA-Autoren am Schwarzen Auge. Die Redaktion einzelner DSA-Publikationen wird seit jeher auch an Nichtredakteure vergeben. Praktisch alle Redakteure machten vor ihrer Berufung als engagierte DSA-Fans auf sich aufmerksam, viele gaben DSA-Fanzines oder Fan-Publikationen heraus oder machten bei Abenteuerwettbewerben auf sich aufmerksam. Mehrere Redakteure kamen oder kommen aus dem Briefspiel, für das es heute, nachdem es eine Zeit lang nur Regionalkanzler gab, mit Daniel Richter wieder einen festen Ansprechpartner in der Redaktion gibt.
Seit 1995 findet alljährlich der Allaventurische Konvent (bekannt als Bilstein-Con) statt, auf dem sich Redaktion und eingeladene DSA-Fans treffen. Einer breiteren DSA-Öffentlichkeit präsentiert sich die Redaktion auf dem RatCon. Daneben kann man Redakteure auf Cons treffen, einige posten auch in DSA-Foren. Weiterhin finden sich auf Cons die Alveraniare, die dort DSA-Spielrunden anbieten.

DSA-Geschichte[Bearbeiten]

In den 1980er und frühen 1990er Jahren bestanden zwei 'DSA-Redaktionen': einerseits die Redaktion bei Schmidt Spiele unter der Leitung von Oliver Richtberg und Wilhelm Grögl, die vor allem administrativ tätig war, Regelfragen beantwortete, DSA-Clubs betreute, Supportmaterial wie Neuheiten-Kataloge oder aventurische Zeitleisten zu Publikationen herausbrachte, andererseits der engste Autorenkreis um Ulrich Kiesow mit administrativer Basis bei FanPro, der die Entwicklung Aventuriens koordinierte. Zur Unterstützung der Redaktion bei Regelfragen der Spieler gab es in den 1980ern außerdem die Regionalmeister.
Anfang der 1990er Jahre war diese zweite bereits die eigentliche, so benannte DSA-Redaktion, ein damals bereits fest umrissener Kreis, in den man durch Kiesows Entscheidung aufgenommen werden, aus dem man aber auch verstoßen werden konnte, wie es zumindest zweimal geschah. Einige Mitglieder bezeichneten sich auf offiziellem Briefpapier mit DSA-Logo als 'Redakteur', Kiesow als 'Verantwortlicher' oder 'Leitender Redakteur'.
Wegen seiner schweren Erkrankung 1995 machte Kiesow Thomas Römer zu seinem Co-Chefredakteur. Nach Kiesows Tod und dem Wechsel der DSA-Lizenz von Schmidt Spiele zu FanPro 1997 wurde die inhaltliche und administrative Arbeit beider Redaktionen bei FanPro zusammengeführt, Thomas Römer wurde (zusammen mit Florian Don-Schauen) als Chefredakteur angestellt. Eine Zeit lang behielt sich auch Kiesows Miterbin Britta Herz Mitspracherechte als Co-Chefredakteurin vor.
Nach dem Wechsel der DSA-Lizenz zu Ulisses kam es im September 2008 zur Niederlegung des Postens des Chefredakteurs durch Florian Don-Schauen, nachdem zunächst beide Chefredakteure übernommen worden waren. Im Oktober 2009 begann man eine Kernredaktion einzurichten, deren Hauptaufgabe es sein sollte den Zusammenhalt der dezentralen Redaktion zu sichern und die Projektarbeit zu überwachen. Daniel Richter, Uli Lindner und im Frühjahr 2010 auch Chris Gosse wurden fest eingestellt. Damit bestand das sogenannte Kernteam aus fünf Personen (Patric Götz, Thomas Römer, Daniel Richter, Uli Lindner, Chris Gosse).
Mit einer Pressemitteilung vom März 2011 wurde das Ende dieser Struktur bekanntgegeben. Verlagsleiter Mario Truant entschied sich für eine zentrale, in Waldems ansässige, Redaktion. In Folge dessen verließen Patric Götz, Uli Lindner, Thomas Römer und Chris Gosse das Kernteam, Alex Spohr wurde als Redakteur angestellt. Zeitgleich wurde die externe und mit freiberuflichen Experten besetzte Redaktion aufgelöst.

Aktuelle und ehemalige Redaktionsmitglieder[Bearbeiten]

DSA-Redaktion[Bearbeiten]

Myranor-Redaktion[Bearbeiten]

Tharun-Redaktion[Bearbeiten]

Uthuria-Redaktion[Bearbeiten]

Redaktion des Aventurischen Boten[Bearbeiten]

  • Britta Neigel - Redakteurin seit 1995 (Aventurischer Bote Nr. 60)

Ehemalige Redaktionsmitglieder[Bearbeiten]

DSA-Redaktion in Eching[Bearbeiten]

  • Wilhelm Grögl (Redaktionstelefon Di, Manuskripte, Archivverwaltung)
  • Oliver Richtberg (Redaktionstelefon Do, Postverwaltung, Regelfragen, spezielle Anfragen, Abonnementprobleme, Fantasy-Brettspiele)
  • Stefan Borgs (Regelfragen und Universalassistenz)
  • Jürgen Borgs (Standardantworten und Probehefte des Aventurischen Boten)
  • Rainer Allert (Abonnentenverwaltung, Zahlungsbelegsortierung, Couponidentifizierung)
  • Erwin Wagner (Clubgründungen und Adresslisten)
  • Christine ??? bis 1990

Links[Bearbeiten]

Externe Links[Bearbeiten]